Aktuelles
Über uns
StuPa
Ökologie
Soziales
Verkehr
Hochschulpolitik
Vielfalt
Kultur
Termine
Aktuelles
Über uns
StuPa
Ökologie
Soziales
Verkehr
Hochschulpolitik
Vielfalt
Kultur
Termine

Inklusion

08.06.2015

Die BlauPause: Viel Sonne und viel Schatten



Am 6. Juni wurde der 50. Geburtstag der Ruhr-Universität gefeiert. Es war ein sonniges und schönes Fest. Aber leider überschatteten einige Ereignisse die große Sause. Das Rektorat bleibt auf dem rechten Auge blind und der AStA der Mitte bewies wieder einmal seine Inkompetenz. Die RUB wurde für den Bundespräsidenten aufgehübscht: es wurde gestrichen, Bäume und Pflanzen wurden aufgestellt. Die Uni ist in einem Glanz erstrahlt, der gar nicht existiert. Es wurde eine Fassade aufgebaut, um die Promis zu blenden. Das echte Gesicht der Ruhr-Universität: schmutzig, studentisch, aktivistisch und ehrlich, wurde unter einer Tonne Schminke versteckt!

Falsch verbunden!

Die BlauPause sollte ein Fest der Vielfalt für alle Studierenden sein. Doch es präsentierten sich auch rechte Verbindungen und setzten damit ein Zeichen für Sexismus und ewiggestriges Gedankengut. Über Wochen versuchten progressive Gruppen die Männerbünde von der BlauPause zu verbannen.weiterlesen
16.01.2014

Inklusion heißt Selbstbestimmung!

Barrierefreiheit sollte an einer Uni längst Standard sein. Die Realität sieht leider anders aus. Die Universität strengt sich bei Neubauten zwar an, jedoch unterlaufen ihr weiterhin Fehler.

Notausgänge, die vor Stufen enden. Türöffner, die mit einem Rollstuhl nicht zu erreichen sind. Was sich wie Fehler aus den 1980er Jahren anhört, lässt sich in den Neubauten der Ruhr-Uni finden. Das ist nicht nur peinlich, es baut auch neue Barrieren auf. Inklusion ist so nicht zu erreichen.

Barrieren einreißen!

Menschen mit einer körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung wollen nicht anders behandelt werden, ganz im Gegenteil. Sie wollen die gleichen Chancen, wie alle anderen auch. Deswegen müssen wir endlich einen barrierefreien Campus schaffen. Ob in der Architektur, den Studienordnungen oder den Köpfen der Hochschulangehörigen. Barrieren existieren noch überall. Studierende mit einer Behinderung wollen ein selbstbestimmtes Leben führen und nicht immer auf die Unterstützung von anderen angewiesen sein.weiterlesen

Termine